Exklusiver Vorverkauf für
Pape macht Zirkus 2019

Alle Gäste von Pape macht Zirkus 2018 erhalten die Möglichkeit, Tickets für die Veranstaltungen im nächsten Jahr vor dem Start des offiziellen Vorverkaufs zu bestellen.

Zur Registrierung

Christian Pape im Spiegelzelt

Hereinspaziert

„Hereinspaziert in das Reich der Farben und funkelnden Lichter!“ heißt es am 13., 14. und 15. April im heimischen Garten von Humorist Christian Pape in Wegberg-Beeck. Künstler aus den Genres Zirkus, Varieté, Comedy und Karneval werden dann unter der Zirkuskuppel vom historischen Haus Beeck zu einer einzigartigen Show verschmelzen. Dafür hat Christian Pape ein knapp dreistündiges Programm zusammengestellt, das es in dieser Form garantiert noch nie gegeben hat. Lautes Lachen und gute Laune stehen immer im Mittelpunkt. Jeder Künstler ist handverlesen ausgesucht. Dabei macht Pape auch nicht Halt davor, Show-Acts aus Frankreich, Kanada oder der Schweiz einfliegen zu lassen. Entscheidend ist immer, dass alle Künstler ein gemeinsames Ziel verfolgen, nämlich das Publikum zu begeistern, zu verblüffen, zu rocken - mit der Kunst der Komik.

So reicht die Bandbreite von Clown-Legende Krissie Illing bis hin zu den kölschen Überfliegern Querbeat. Die Britin Krissie Illing, die heute in Toulouse lebt, tritt auf der ganzen Welt auf. „Sie ist eine großartige, mit zahlreichen Preisen dekorierte und so lustige Frau, die mich von der ersten Sekunde an beeindruckt hat“, schwärmt Christian Pape. „Querbeat hat den großen Durchbruch in der kölschen Musikszene geschafft. Eine herrlich schräge, bunte Brass & Marching Band, die so perfekt in meine Zirkuswelt passt und mit ganz viel Stimmung garantiert unser Zelt im Sturm erobern wird“, ist sich Pape sicher.

Als Besucher wird man ein Stück weit überrascht sein, wer alles bei „Pape macht Zirkus“ dabei ist, denn so manchen hochkarätigen Akteur erwartet man hier garantiert nicht. Und natürlich führt Gastgeber Christian Pape mit viel Herz und Humor durch das Programm, unterstützt von Pullunder-Wunder Dr. Bimmermann an den Keyboards.

Querbeat zu Gast bei Pape macht Zirkus

Als einmalige Kulisse für diese exklusive Veranstaltung dient ein beeindruckendes rundes Spiegelzelt im Innenhof von Haus Beeck. Das Interieur mit Samt ausgestattet, Buntgläser unter dem Zelthimmel, roter Teppich, Holzparkett und gepolsterte Stühle sorgen für eine elegante, herzliche und warme Atmosphäre. Festlicher roter Teppich in der Toreinfahrt, nostalgische Glühbirnengirlanden, kuriose Walking Acts und dazu der Duft von Zuckerwatte und Popcorn – mit jedem Schritt taucht der Gast in eine ganz eigene Welt ein.

Beim Einlass gibt es zudem eine „Reserviert-Karte“, mit der man seinen Platz im Spiegelzelt frei halten kann, um anschließend die private Atmosphäre von Haus Beeck noch gemütlich genießen zu können.

Die Künstler

Karl Dall

Dieser Clown trägt keine übergroßen Schuhe und keine rote Nase, dafür hat er aber ein sehr markantes Gesicht, das wohl jeder kennt. Als Mitgründer der Komödianten-Gruppe „Insterburg & Co.“, als Spaßvogel bei „Verstehen Sie Spaß?!“ oder bei „7 Tage 7 Köpfe“ und mit eigenen TV-Shows wie „Dall-As“ oder „Jux und Dallerei“ erreichte die ostfriesische Ulknudel bundesweiten Kultstatus. Für sein Lebenswerk wurde Karl Dall mit dem Deutschen Comedy-Preis geehrt.

Raymond Crowe

Der mit zahlreichen internationalen Preisen ausgezeinchnete Illusionist aus Australien ist ein Meister der körperlichen Komik und Erfinder und Virtuose des filigranen Schattenspiels. Er performte schon vor der Queen of England in der Royal Variety Performance und wurde von Millionen Menschen auf der ganzen Welt gesehen.

Adrienn Banhegyi

Die Ungarin ist World Jump Rope Champion - mehrfache Welt-, Europameisterin und Weltrekordhalterin im Seilchenspringen. Schnelligkeit, komplizierte Tricks und jede Menge Austrahlung katapultieren das Ausnahmetalent in die bekanntesten TV-Studios der Vereinigten Staaten und Kanadas. Aber auch in Deutschland wirbelt sie durch den ZDF-Fernsehgarten und das Aktuellen Sportstudio. Adrienn ist fester Bestandteil des weltberühmten „Cirque du Soleil“.

Querbeat

Aus der „Weltstadt des Karnevals“ kommen „Querbeat“. Die bunte Brass & Marching Band hat mit ihrem eigenen Stil schnell die Herzen der Jecken erobert und gehört vor allem live zu den derzeit beliebtesten Kölner Bands. Da geht es ordentlich rund unter der Zirkus-Kuppel.

The Flying Dutchmen

Aus den Niederlanden und aus Kanada reisen „The Flying Dutchmen“ ins Beecker Spiegelzelt. Jonglage und Einrad-Artistik auf Weltniveau dienen dem Duo als Grundlage für mitreißende Komik. Mit unnachahmlichem Stil und unerschöpflicher Energie sind die beiden schon mit zahlreichen Preisen auf der ganzen Welt ausgezeichnet worden.

Karl-Heinz „Charly“ Brand

Irgendwann müssen auch Kölner Legenden gehen. Nach 40 Jahren auf der Bühne hat der Frontmann und Gründer der "Räuber" seine Gitarre eingepackt und dem Musiker-Leben Adieu gesagt. Doch aus enger Verbundenheit greift er extra für "Pape macht Zirkus" noch mal in die Saiten. Die Kölner Kultfigur zum ersten Mal solo! Unplugged. Unkonventionell. Einfühlsam.

Jean Ferry

Der Berliner Jean Ferry ist ein „Senkrechtstarter“ auf dem Trampolin und ein Garant für Höhenflüge, Bauchlandungen und waghalsige Slapstick-Einlagen. Das wird hoch, weit und schräg! Der akrobatische Clown und Spaßhüpfer ist einer der gefragtesten artistischen Comedy-Acts in ganz Europa und begeisterte die Zuschauer auch schon beim „Supertalent“ von RTL.

Krissie Illing

Die Britin Krissie Illing gilt für viele als die weibliche Ausgabe von „Mr. Bean“. Mit viel schwarzem englischen Humor und meisterhafter Pantomime spielt sich die „Königin des Skurrilen“ weltweit in die Herzen der Zuschauer. Sie wird übrigens aus Frankreich anreisen.